Im Rahmen der Umgestaltung und Neukonzeption des Silcher-Museums in Schnait und der in diesem Zusam-menhang stehenden zu erwartenden Veränderungen, wurde im Auftrag des Schwäbischen Chorverbands das cantament als Forum für singende Demokrat*innen entwickelt.

Das cantament ist als konstruktiver Streitraum gedacht, in dem relevante Fragen zur gegenwärtigen Identität der Chorbewegung, der Chöre und der Mitsingenden angesprochen und ausdiskutiert werden sollen. Auf diese Weise wird nicht nur das Silcher-Museum aktualisiert, sondern fließen auch die Werte, Ziele und Vorstellungen der Singenden aus den Chören in die Neuprogrammierung ein.